Zelda RPG

Ein The Legend of Zelda - RPG für alle Fans
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 21 Benutzern am Sa Jun 28, 2014 7:44 am
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Unser Team
Admins
Moderatoren
Neueste Themen
» Frage bezüglich Partnerschaft
Mo Dez 29, 2014 12:33 am von Gast

» East of Eden
So Dez 14, 2014 1:37 am von Gast

» Plauderecke
Mi Sep 17, 2014 1:08 am von Meyla

» You Can Do Everything
Di Jul 22, 2014 12:56 am von Gast

» Hogwarts is Back
Mi Jul 09, 2014 5:02 am von Gast

» Black Heaven - Wo Licht ist, ist auch Schatten - Geburtstagsgrüße
Mo Jun 23, 2014 3:48 am von Gast

» Ragequit - Wo war bei euch der Punkt?
Di Jun 17, 2014 5:11 am von Fië

» Assoziationen
Di Jun 17, 2014 3:00 am von Chocola Aikawa

» Du kannst nach Hause gehn, du kannst nach Hause gehn!
Di Jun 17, 2014 2:09 am von Fië

Partner
Idon RPG

Fallen Leaves

Mangaka Freestyle

Soul Eater RPG

Black Heaven

The Eternity of Izya

Conventiculum

 Unknown Paths

 Welcome to Wonderland

 Fairy Piece

Sailor Moon RPG


Teilen | 
 

 Ata Raxia

Nach unten 
AutorNachricht
Ata

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 15
Rubine : 9020
Anmeldedatum : 22.01.14

RPG-Charakter
Alter: 17
Gesinnung: Neutral
Inventar :

BeitragThema: Ata Raxia   Do Jan 23, 2014 8:13 am




"Meh, ich hab schon schlimmeres gesehen."

Name: Ata Kyofū Raxia
Alter: 17 Jahre
Geschlecht: Weiblich
Größe: 1.67m
Gewicht: 54,6kg
Herkunft: Ausländerin
Familie: Mutter: Bofū, fahrende Händlerin;
Vater: Thio Raxia, Schmied;
Bruder: Dorin Raxia, Schmied.
Rasse: Mensch
Zugehörigkeit: Neutral


Äußeres und Inneres

Erscheinung: Ata ist eine junge Frau, deren eher blasse Haut nach zahllosen Tagen in der Sonne einen angenehmen Braunton angenommen hat. Die blasse, aber überraschenderweise fast Sonnenbrand-resistente Haut hat sie von ihrer Mutter, von der sie ebenfalls die grünen Augen hat. Die kastanienbraunen Haare teilt sie sich mit ihrem Vater und ihrem Bruder, aber der Rotstich erinnert stark an ihre Mutter. Für eine so zierlich wirkende junge Dame ist sie überraschend muskulös, doch wenn man bedenkt, dass sie seit 3 Jahren durch die Weltgeschichte reist und eine einfache Waffenausbildung genossen hat, ist es kein Wunder, dass sie fit ist.
Wenn man ihr das erste Mal begegnet, fällt sofort auf, dass Ata mit Perlen behängt ist. Als reisende Händlerin hat sich Ata vorallem auf Perlenschmuck und allerlei Kleinodien spezialisiert. Was sie hübsch findet, ist für sie Ware. Da sie von Land zu Land wandert, verkauft sie ihre Waren als 'exotischen Schmuck' und verdient damit nicht schlecht, auch wenn sie darauf bedacht ist, ihr Geld stets in neuen Schmuck zu investieren. Oft wird sie auf der Straße auf ihre Erscheinung angesprochen und findet so ihre meisten Kunden, weswegen sie darauf bedacht ist, immer exotisch geschmückt zu sein. Auch ihre ungewöhnliche Kleidung trägt zu ihrem exotischen Auftreten bei: Ihre hellbraune Weste ist mit gelben Blumen bestickt und mit sehr kleinen, orangefarbenen Perlen bestickt. Diese sind zwar nicht wertvoll, machen auf Kleidung allerdings einiges her. Selbst ihre dünne, glänzende weiße Bluse fällt auf, da sie nicht aus Leinen, sondern viel eher aus Seide ist, was automatisch sehr viel edler wirkt. Selbst ihre Kappe ist besonders, dank der Verzierungen und den orangefarbenen Perlen.
Ata gelingt der Spagat zwischen Hose (die praktische Variante für eine wandernde Händlerin) und Rock (die schickliche Variante für eine junge Dame) dank der glorreichen Erfindung des Hosenrocks. Unter besagtem, dunkelbraunem Hosenrock trägt sie weiche Lederstiefel, die ihr bis zu den Knien gehen und dem bequemen und sicheren Wandern dienen.
Ata trägt außerdem einen breiten Stoffgürtel mit eingenähten Taschen zur Geldverwahrung.

Persönlichkeit: Ata würde sich selbst als eine 'gelassene Person mit einem gesunden Durst für neues Wissen' beschreiben. Damit hätte sie auch größtenteils Recht, sie würde allerdings ihre Lust für Abenteuer und ihre freiheitsliebende Natur unter den Tisch fallen lassen. Wie gut also, dass es nicht bei ihrer eigenen Beschreibung bleibt.
Ata ist immer auf der Suche nach etwas neuem. Ob es sich dabei um Schmuck, seltene Schätze oder abgelegene Orte handelt, ist ihr nicht wichtig. Sie will Dinge im Leben sehen, die nicht jeder gesehen hat. Darum hält sie immer die Ohren offen, ob es vielleicht irgendwo eine vergessene Ruine oder verwahrloste Tempel gibt. Sie denkt bei ihren kleinen Erforschungsreisen natürlich auch an Rubine und an Schätze, die sie vielleicht verkaufen kann. Es geht ihr also nicht bloß um das Abenteuer, sondern auch um eine Belohnung. Natürlich spielt da auch ihre freiheitsliebende Natur eine Rolle: Sie bevorzugt es, in der freien Natur unterwegs zu sein und ihre Klamotten dreckig zu machen, als in einer Stadt fest zu sitzen und zu versuchen, ihre Waren an den Mann zu bringen. Im Verkaufen ist sie übrigens nicht sonderlich gut, sie nimmt es eher als Vorwand, um durch die Weltgeschichte wandern zu dürfen. Außerdem sieht sie das Geschäft des fahrenden Händlers ein bisschen als Familientradition, da die meisten Verwandten auf Seiten ihrer Mutter ebenfalls als Nomaden von Land zu Land reisen und dabei verschiedenste Sachen verkaufen. Sie wäre auch sehr gerne besser im Verkaufen, aber irgendwie kriegt sie es nicht hin. Sie schiebt das auf ihre Ehrlichkeit, aber das ist auch nur eine Ausrede. Tatsächlich möchte sie die meisten ihrer Schätze einfach nur behalten und nicht verkaufen. Zum Handeln kann sie sich meist nur motivieren, wenn ihr ihr Bargeld ausgegangen ist.
Man könnte übrigens auch behaupten, dass Ata gesellig ist. Das stimmt zwar so nicht, aber der Eindruck entsteht recht leicht dadurch, dass sie es bevorzugt, mit anderen Leuten durch die Ländereien zu reisen. Das hat einen ganz einfachen Grund: Gruppen werden seltener angegriffen als Einzelpersonen und da Ata all ihre Schätze immer bei sich trägt und wirklich nicht die beste Kämpferin ist, flieht sie sich gerne in den Schutz der Gruppe. Dementsprechend ist Ata auch immer darauf aus, sich irgendwelchen Wanderern anzuschließen und Gespräche mit Fremden anzufangen, um sich über die Gefahren des Landes zu informieren.

Likes:
  • Glänzende Perlen.
  • Ordon-Käse.
  • Wind und Stürme.
  • Kartenspiele.
  • Neue Dinge lernen.
Hates:
  • Drückend feuchte Luft.
  • Tiefe Höhlen.
  • Schweinefleisch.
  • Räuber und Monster.
  • Kunden, die sie abzocken wollen.


Kampf-Daten

Stärken:
  • Ist sich ihrer (körperlichen) Grenzen bewusst.
  • Hervorragender Orientierungssinn.
  • Kann ziemlich schnell wegrennen.
  • Überraschend gelenkig und sicheren Fußes.
  • Schätzt Gegner meistens schnell und richtig ein.
Schwächen:
  • Bevorzugt es, Kämpfen aus dem Weg zu gehen.
  • Während einem Kampf nicht sehr ausdauernd.
  • Eine Niete im Werfen. Und im Zielen.
  • Verliert schnell die Geduld und macht dann Fehler.
  • Kann den Mund nicht halten.
Strategie: Ata kämpft nicht gerne, wenn es dabei um ihr Leben geht. Ein kleiner Übungskampf ist ihr immer recht, aber bei echten Monstern nimmt sie lieber die Füße in die Hand und flieht. Wenn das allerdings nicht klappt, dann hält sie ihren Abstand. Ata ist nicht die Stärkste, aber sie ist schnell, darum ist es ihre Taktik Abstand zu ihrem Gegner zu halten und seinen Schlägen auszuweichen. Wenn sich die Gelegenheit ergibt, sticht sie mit ihrem Dolch zu. Sie trägt auch Doppelschwerter und ihre Technik ist nicht schlecht, doch für längere Kämpfe fehlt ihr die Ausdauer. Sie hat auch noch nie getötet und will damit nicht wirklich anfangen, obwohl sie manchmal recht grausam sein kann, wenn sie Gegner schwer verletzt, damit sie in Ruhe fliehen kann. Übrigens plündert sie Monster, wenn sie sie auf irgendeine Weise bewusstlos geschlagen hat. Auf diese Weise ist sie schon an allerlei nutzlosen Schnickschnack gekommen.

Waffen: Doppelschwerter (zwei dünne Schwerter in einer Scheide), Dolch (insgesamt so lang wie ein Unterarm).

Inventar:
  • Verschiedene Sorten von Schmuck
  • Eine Schwertscheide an der Hüfte
  • Ihr Dolch im Ärmel
  • Münzen, Federn, Klauen, allerlei nutzloser Schnickschnack
  • Brot und Kerne
  • Wasserflasche
  • Reiseumhang / Schlafdecke

Attacken: -

Fähigkeiten: -


Geschichte

Story: Ata Kyofū Raxia ist die Tochter eines Schmuckschmiedes, der sich in eine bildhübsche fahrende Händlerin verliebt und diese prompt geheiratet hat. Ihre Mutter Bofū gehörte zu den Nomaden, die nach eigener Aussage von dem Volk des Windes abstammten. Ob das stimmt, sei dahin gestellt, aber Ata hat auf jeden Fall die gleiche Liebe für Höhen und starke Winde, die auch ihre Mutter an den Tag legt.
Geboren wurde Ata in Kasuto, einem kleinen friedlichen Dorf. Auch aufgewachsen ist sie dort und ihr Leben war eigentlich immer sehr idyllisch. Ihr großer Bruder Dorin erstrebte Schmied zu werden, genau wie ihr Vater, doch Ata fühlte sich nie zu irgendetwas berufen.
Ihre Mutter Bofū reiste häufig in umliegende Dörfer um die Waren ihres Vaters Thio zu verkaufen und Ata begleitete sie auf diesen Handelsausflügen meistens. Als sie 14 wurde überlegte sie, ob das nicht vielleicht ein Beruf für sie wäre und obwohl ihr Handelsgeschick nicht das beste war, reiste sie (manchmal zusammen mit ihrem Bruder) zu entlegeneren Dörfern und Städten, um die Waren ihres Vaters zu verkaufen. Sie hatte auf diesen Reisen viel Spaß und als sie 16 wurde, beschloss sie, dass sie mehr von der Welt sehen wollte als nur ein paar umliegende Dörfer. Ihre Mutter, von der sie diese Ruhelosigkeit wohl geerbt hatte, unterstütze sie in ihrem Vorhaben und so ergab es sich, dass Ata zu einer etwas längeren Handelsreise aufbrach. Seit dem war sie nicht mehr Zuhause, aber gelegentlich schickt sie Nachrichten nach Hause, damit man sich keine Sorgen macht.

Zuletzt durchquerte sie das Dorf Ordon und nun ist sie auf dem Weg nach Hyrule, um dort mal wieder ihre Vorräte aufzufüllen. Außerdem hat man ihr erzählt, dass das Volk des Windes ursprünglich aus Hyrule stammen würde, weswegen sie hofft, etwas darüber in Erfahrung zu bringen.


Sonstiges

Charakterbild: Weibliche Version von Magyar aus Hetalia Axis Powers.
Mehrfachaccounts: Hauptcharakter

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sora
Admin|Link's Reinka
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 143
Rubine : 9331
Anmeldedatum : 02.01.14
Alter : 17
Ort : Hyrule

RPG-Charakter
Alter: 14
Gesinnung: Gute Seite
Inventar :

BeitragThema: Re: Ata Raxia   Do Jan 23, 2014 8:20 am


_________________